Auf Medaillenjagd bei der Sachsenmeisterschaft 2022

08.03.2022 | von Sarah Albrecht

Siegerehrung U12 m

Vom 5. bis 6. März 2022 fand die 4initia Sachsenmeisterschaft im Skilanglauf statt. Ausrichterverein war der SSV Geyer, der aufgrund von Schneemangel die Wettbewerbe nach Oberwiesenthal verlegen musste. 


Ehrgeiz wird mit 19 Medaillen belohnt


Die 269 Starter erwartete am Samstag beim Distanzrennen in der freien Technik eine hervorragend präparierte und anspruchsvolle Strecke. 35 Sportler vom ATSV gingen an den Start – und erkämpften 12 Medaillen: 4x Gold, 4x Silber und 4x Bronze. Am Sonntag beim Klassik-Sprint nahmen noch einmal 17 ATSV-Sportler teil. Zu Buche stand auch am zweiten Tag das beachtliche Ergebnis von 3x Gold, 1x Silber und 3x Bronze.


Fabrice Schöne lief in der U12 zwei Mal auf Platz 1 und ist somit Doppel-Sachsenmeister 2022. Die jüngste ATSV-Sportlerin Lea Schmieder siegte in der U10 ebenfalls im Klassik-Sprint und lief über 1,5km zu Silber. Sachsenmeister in den Jugendklassen wurden zudem Jonas Müller, der zugleich die Streckenbestzeit über 10km lief, Cedric Gärtner und Natalie Mühl. Im Erwachsenen- und Seniorenbereich wurden Sachsenmeister Carmen Wolf (D41) und Bernd Schlottig (H71).


Auch abseits des Podiums erzielten unsere Sportler weitere sehr gute Top-6-Platzierungen. Cheftrainer Danilo Schneeweiß zeigt sich sehr zufrieden und resümiert: „Alle Sportler haben ehrgeizig um die besten Platzierungen gekämpft. Die Bedingungen waren optimal - ein großes Dankeschön an den Ausrichterverein SSV Geyer für die gelungene Veranstaltung!“


Die vollständigen Ergebnislisten stehen auf der Website des Sächsischen Skiverbandes zur Verfügung.


Auch die Freie Presse berichtete über die Sachsenmeisterschaften am 8. März 2022 in der Marienberger Zeitung. Der Artikel kann im e-Paper der Freien Presse gelesen werden.

Markus Hunger (Startnummer 10) und Luca Franz (Startnummer 9) blieben über die 1,5km in der U10 eng beieinander und erreichten die sehr guten Platzierungen 5 und 6.
Markus Hunger (vorn laufend) und Luca Franz (links) blieben über die 1,5km in der U10 eng beieinander und erreichten die sehr guten Platzierungen 5 und 6.
Mila Wolf erreicht in der U13 über 3km den 18. Platz.
Florian Timmel (hinterer Läufer) läuft wie Fabrice Schöne in der U12 und belegt über 3km den 11. Platz.
Leonie Böhm, die im Landeskader 1 des Deutschen Skiverbandes läuft, erkämpft sich in der U15 über 5km einen starken 2. Platz.
Leonie Böhm, die im Landeskader 1 des Deutschen Skiverbandes läuft, erkämpft sich in der U15 über 5km einen starken 2. Platz.
Marie Makosch (vorn laufend), die wie Leonie im Landeskader 1 des Deutschen Skiverbandes läuft, erzielt Platz 3 in der U14 über 5km.
Marie Makosch (vorn laufend), die wie Leonie im Landeskader 1 des Deutschen Skiverbandes läuft, erzielt Platz 3 in der U14 über 5km.
Für Jonas Müller (U18), ebenfalls Landeskader 1 des Deutschen Skiverbandes, war es der letzte Wettbewerb, bevor er vom 11. bis 13. März zu seinem ersten internationalen Wettkampf nach Sappada, Italien, fährt.
Für Jonas Müller (U18), ebenfalls Landeskader 1 des Deutschen Skiverbandes, war es der letzte Wettbewerb, bevor er vom 11. bis 13. März zu seinem ersten internationalen Wettkampf nach Sappada, Italien, fährt.
Nicht zuletzt zum erfolgreichen Ergebnis hat sicher auch der ATSV-Fanclub seinen Teil beigetragen, der die ATSV-Sportler nach langer Pause endlich wieder direkt an der Strecke anfeuern konnte.
Nicht zuletzt zum erfolgreichen Ergebnis hat sicher auch der ATSV-Fanclub seinen Teil beigetragen, der die ATSV-Sportler nach langer Pause endlich wieder direkt an der Strecke anfeuern konnte.
Falco Eigner (1.v.l.) und Nick Fritzsch (2.v.l), beide Herren 21: Falco erkämpfte sich auf den 10km Platz 3, Nick Platz 4. Simeon Ehrig folgte direkt auf Platz 5.
Falco Eigner (1.v.l.) und Nick Fritzsch (2.v.l), beide Herren 21: Falco erkämpfte sich auf den 10km Platz 3, Nick Platz 4. Simeon Ehrig, hier nicht im Bild, folgte auf Platz 5.
Bernd Schlottig, Herren 71 war im Seniorenbereich der älteste Starter des ATSV - und gewann in seiner Altersklasse Gold.
Bernd Schlottig, Herren 71 war im Seniorenbereich der älteste Starter des ATSV - und gewann in seiner Altersklasse Gold.